Loading... (0%)

Snapchat Storys: Erleben, was Andere erzählen

9. Juni 2016

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Spätestens nach dem ersten Teil unseres Reports über Snapchat sind Sie jetzt ein alter Hase, was die App angeht: Snaps erstellen und bearbeiten Sie quasi im Schlaf und die Anzahl Ihrer Kontakte wächst stetig. Doch zum millionenfach gefolgten Snapchat-Star fehlt Ihnen noch das Know-how zu einem fundamentalen Feature der App: Die Snapchat Storys. Hier lesen Sie, wie Sie zum Geschichtenerzähler 2.0 werden – und die Funktion erfolgreich für Ihr Content Marketing nutzen!

Snapchat Storys: Die Kunst des Erzählens

Ob Foto oder Video – standardmäßig verschicken Sie Ihre privaten Snaps nur an Ihre Snapchat-Kontakte. Wollen Sie Ihre Inhalte auch mit dem Rest der Welt teilen, erstellen Sie eine Snapchat Story. In dieses virtuelle Tagebuch packen Sie alle Inhalte, die Sie über den Tag verteilt veröffentlichen. Die einzelnen Snaps werden als Filmstreifen aneinandergereiht und ergeben so Szene für Szene eine ganze Geschichte.

Die einzelnen Bilder und Videos bearbeiten Sie wie gewohnt mit verschiedenen Textzeilen, Emoijs oder Linsen. Der Vergleich mit einem Amateurfilmer liegt dabei nicht fern: Einfach mal die Kamera draufhalten und unverfälscht zeigen, was gerade passiert, lautet die Devise. Dafür brauchen Sie kein Drehbuch, keine Kulissen und keine Schauspieler. „Made in Snapchat“ bedeutet live, direkt und ungefiltert zu erzählen. Genau diese Unbekümmertheit macht den Reiz der Snapchat Storys aus und schafft eine aufregende Form des digitalen Storytellings.

Um einen neuen Snap in Ihrer Story zu teilen, reichen in der App wenige Klicks. Alternativ können Sie Ihre Geschichte über einen entsprechenden Button jederzeit als Video abspeichern – oder einfach löschen, wenn sie Ihnen nicht gefällt. Je nach der Sichtbarkeitsstufe, die Sie wählen (‚Jeder’, ‚meine Freunde’, ‚benutzerdefiniert’), erlauben Sie Ihren Freunden oder jedem anderen Snapchat-Nutzer, Ihre Story zu sehen. Die Inhalte bleiben 24 Stunden lang online.

Tipp: Mit der praktischen Speicherfunktion sichern Sie nicht nur Ihre Story, sondern haben zugleich ein passendes Promotion-Werkzeug zur Hand. Veröffentlichen Sie Ihre Geschichte oder einen Ausschnitt daraus als Teaser auf Ihren anderen Social Media-Kanälen. So werben Sie ohne großen Aufwand für Ihren Snapchat-Account.

Soweit, so gut. Doch woher wissen Sie, wie viele User Ihre fleißig zusammengetragene Story tatsächlich sehen und lesen? In Sachen Content Analytics steckt Snapchat noch in den Kinderschuhen. Anders als bei sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter bietet Ihnen die App nur eine einzige Möglichkeit, die Reichweite Ihrer Inhalte zu erfassen: Snapchat zeigt Ihnen lediglich für jedes Bild oder Video in Ihrer Geschichte die einzelnen Views.

Dazu klappen Sie in der App die Details Ihrer Story auf und neben „Meine Geschichte“ auf die drei untereinander stehenden Punkte. So sehen Sie alle Einzelelemente und rechts neben jedem Snap die Anzahl der jeweiligen Views. Auch die Anzahl der Screenshots, die Nutzer von Ihren Snaps erstellen, finden Sie hier aufgelistet. Mehr Daten zur Auswertung und Erfolgsmessung gibt Snapchat (noch) nicht preis.

Storytelling mit Snapchat: What’s the Story Morning Glory?

Die Storys erzählt Snapchat in einem eigenen Bereich. Dorthin gelangen Sie in der App mit einem Klick auf das Icon rechts unten auf dem Startbildschirm. In der folgenden Übersicht finden Sie vier Menüpunkte:

  • Discover
  • Live
  • Neuste Updates
  • Alle Geschichten

Der Discover-Bereich ist für Unternehmen reserviert, die auf Snapchat für einen eigenen Kanal bezahlen. Aktuell handelt es sich dabei um 15 Publisher, die exklusiven Content auf Snapchat anbieten. Dazu gehören etwa Buzzfeed, Vice oder MTV. Deren Storys sind dabei professionell und unterhaltsam gestaltet – thematisch bewegt man sich eher in seichten Gewässern. Die Branded Channels sind auf die junge Nutzerschar zugeschnitten.

Die Live Storys zeigen Inhalte zu aktuellen Events oder saisonalen Ereignissen, wie etwa Weihnachten. Zudem finden Sie hier spezielle Live Storys von Snapchat, die sich auf Ihren Aufenthaltsort beziehen. Erlauben Sie Snapchat, Sie zu orten, blendet die App einen Hinweis ein, falls ein Nutzer gerade eine Live Story zu einer Veranstaltung in Ihrer Nähe dreht. Sie können dann Ihre eigenen Snaps zu der Story beisteuern und so die Geschichte kreativ weitererzählen. Diese aktive Unser-Einbindung war beispielweise bei einer Live Story zum Münchner Oktoberfest letztes Jahr sehr erfolgreich. Hier lieferten zahlreiche Snapchat-User vor Ort eigene Inhalte hinzu.

Unter Neueste Updates finden Sie die Snapchat Storys Ihrer Kontakte – also auch von Marken, die Sie Ihrer Kontaktliste hinzufügen. Klicken Sie einfach auf den Namen Ihres Freundes, um die Story abzuspielen. Die Länge der einzelnen Inhalte lesen Sie über einen optischen Timer oben rechts ab – die Gesamtlänge der Story erkennen Sie über den kleinen Timer in der Mitte. Um einen einzelnen Inhalt zu überspringen, tippen Sie einfach auf den Bildschirm, dann lädt das nächste Foto oder Video.

Sobald Sie eine Story von Anfang bis Ende angeschaut haben, verschiebt sie sich automatisch in den „Alle Geschichten“-Bereich darunter. Dieser listet sämtliche Snapchat Storys Ihrer Freunde und Kontakte des letzten Tages aus. Ein kreisförmiger Timer zeigt Ihnen optisch an, wie lange Sie noch auf die Story zugreifen können. Nach 24 Stunden verschwinden die Inhalte auf Nimmerwiedersehen.

Ihr Programm für heute: In der Übersicht zu den Snapchat Storys finden Sie sich schnell zurecht. Bildquelle: Eigener Screenshot

Ihr Programm für heute: In der Übersicht zu den Snapchat Storys finden Sie sich schnell zurecht. Bildquelle: Eigener Screenshot

Marketing mit Snapchat Storys: So geht‘s

Auch abseits von bezahlten Kanälen nutzen Unternehmen, Medienhäuser oder Fußballvereine längst Snapchat Storys, um sich zu präsentieren. So zeigt beispielsweise der FC Bayern München auf seinem Kanal Eindrücke von Trainingseinheiten oder porträtiert Fans des Klubs. Der englische Überraschungsmeister Leicester City begleitete seine Fans via Live Story nach dem Gewinn des Titels vor einigen Wochen beim Feiern und lieferte damit ungefilterte Impressionen der Begeisterung. Das Computermagazin Chip nimmt in seinem Snapchat-Kanal die Nutzer mit in den Redaktionsalltag, vermeldet aktuelle News und bietet regelmäßig exklusive Software- und Apps-Geschenkaktionen an.

Gerade bei Prominenten sind die Snapchat Storys sehr beliebt. Schnell ein paar Fotos vom Tonstudio oder der Gala, auf der man sich gerade tummelt, geknipst – und der Fan freut sich wie ein Schnitzel. So geben Stars ihren Fans das Gefühl, sie seien ganz nah dran an ihrem Leben. Diese Form von Authentizität ist noch direkter als bei YouTube und funktioniert prächtig als Selbstmarketing.

Dabei spricht aus Marketing-Sicht zunächst wenig dafür, Snapchat als relevanten Kanal zu nutzen. Wie können Sie Werbebotschaften in Kopf, Herz und Geldbeutel tragen, wenn die einzelnen Inhalte maximal zehn Sekunden lang sind? Und wie wollen Sie nachhaltige Bindungen zu Kunden und Interessenten aufbauen mit Inhalten, die nach 24 Stunden verschwinden? Ganz einfach: Mit Content, der zur jungen Zielgruppe passt, authentisch ist und die Besonderheiten von Snapchat für die eigene Marke adaptiert. Denn das Social Tool bietet durch seine Bild- und Videoformate ein geeignetes Vehikel für Content Marketing und Influencer Marketing.

Snapchat Storys und Content Marketing: Die Macht der Bilder 

Schließlich setzen die Snapchat Storys konsequent auf Visual Storytelling und damit auf Bilder, die bekanntlich das stärkste Kommunikationsmedium sind. Dabei brauchen Sie nicht immer aufwendige Live-Reportagen zu drehen, um Ihre Markenbotschaften den Snapchat-Nutzern nahe zu bringen.

So generierte Taco Bell Anfang Mai dieses Jahr 224 Millionen Views mit einer Snapchat-Kampagne, die mit minimalem Einsatz maximale Aufmerksamkeit erzielte: Pünktlich zum mexikanischen Feiertag Cinco de Mayo bot die Tex-Mex Food-Kette einen witzigen Snapchat-Filter in der App an. Der Filter verwandelte den Kopf der User in einen riesigen Taco, inklusive kleiner Animationen und natürlich dem Logo von Taco Bell – ein lustiger Effekt, den die User gerne für ihre Snaps nutzten.

Ein gutes Beispiel für Content Marketing mit Snapchat ist auch die Snapchat Story zum Finale der TV-Castingshow „Germanys Next Topmodel“ auf Mallorca. Eine Pro7-Reporterin begleitete den Finaltag von morgens bis abends. Sie zeigte Eindrücken aus dem Stadion, in dem die Show stattfand und filmte vor und hinter den Kulissen. Dabei wechselte sie oft zwischen eigenen Kommentaren, spontanen Interviews mit den Models und diversen Stars, die bei der Show auftraten. Später stellte sie Snaps aus dem Zuschauerbereich und Eindrücke von der Aftershowparty in die Story. So entstanden kurzweilige Szenen, die dennoch genügend Substanz boten, um als Zuschauer einen außergewöhnlichen und exklusiven Einblick in die Show zu erhalten. Ungeschminkt beim Topmodel-Finale – so gut kann Content Marketing mit Snapchat funktionieren.

Dass eine Snapchat Story das passende Medium ist, um ein Event live zu verfolgen, zeigt auch das Beispiel der CFDA Fashion Awards in New York:

Storytelling 2.0: Beim unverhüllten Einblick hinter die Kulissen des CDFA Fashion Awards via Snapchat Story wird sogar ein Redakteur zum Modefan. Bildquelle: Eigener Screenshot

Storytelling 2.0: Beim unverhüllten Einblick hinter die Kulissen des CDFA Fashion Awards via Snapchat Story wird sogar ein Redakteur zum Modefan. Bildquelle: Eigener Screenshot

Für Influencer Marketing eignet sich Snapchat genauso gut: Ähnlich wie bei YouTube gibt es bereits diverse „Snapchat-Stars“ wie etwa Shaun McBride, der als „Shonduras“ fast täglich bunte und kreative Snaps gestaltet. Genau wie erfolgreiche YouTuber veröffentlicht er gebrandete Snaps auf seinem Account und lässt sich dafür bezahlen. Das Engagement als Werbebotschafter lohnt sich offenbar: Laut mehrerer Quellen bewegen sich seine Gagen bereits im sechsstelligen Bereich.

Fazit: Für Sie als Unternehmen oder Marke bieten die Snapchat Storys ein spannendes Format, um Interessenten und potentielle Kunden visuell anzusprechen – mit ehrlichen und ungekünstelten Inhalten. Darum sollten Sie Snapchat für Ihr Content Marketing ins Auge fassen:

  • Authentischer Stil: Snapchat fördert mit seinen Bild- und Video-Formaten eine „Do it yourself“-Ästhetik, die einen Kontrast zu cleaner Hochglanz-Werbung setzt. Das kommt bei der Zielgruppe gut an.
  • Aktive Nutzereinbindung: Im Gegensatz zu anderen Social Networks, in denen viele Inhalte vorbei rauschen, fördert Snapchat das User Engagement. Der Nutzer muss bei Snapchat aktiv Brands folgen und Storys anklicken, um sie zu sehen. Das generiert hohe Aufmerksamkeit für die Inhalte und stärkt die Markenbindung.
  • Treue Nutzerbasis: Da die Snaps nicht lange zu sehen sind, generieren sie eine gewisse Dringlichkeit. Will der User das Ende einer Story nicht verpassen, muss er am Ball bleiben und sich jeden Snap ansehen. Gefällt ihm die Story, wird er sich die nächste Geschichte sicher auch ansehen. So entstehen langfristig eine Bindung zur Marke und eine treue Community.
  • Live-Charakter: Die Snapchat Storys eignen sich perfekt, um Veranstaltungen, Events und Reisen live zu begleiten. Die spontane, unverfälschte Art der Berichterstattung finden die User reizvoll. So haben sie das Gefühl, ganz nah am Geschehen dran zu sein.

Happy Snapping!

Bildquelle: © Pixabay

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Christof Nikolai

Autorenprofil ein-/ausblenden